Plötzlich ist er da, der Tag vor dem wir uns immer gefürchtet haben.

Wie mussten uns von unserer über alles geliebten Jula für immer verabschieden. … unsere Herzen sind gebrochen.

Letzten Sonntag haben wir alle noch zusammen einen schönen Spaziergang gemacht und Jula genoss es, wie üblich, sich im Moos oder im Grünen zu wälzen, holte sich ihre Leckerlies ab und war glücklich und zufrieden. Auch das Futter abends schmeckte ihr wie immer.

In den sehr frühen Morgenstunden am Montag, 08.04.2019, war dann plötzlich nichts mehr so, wie es einmal war. Jula erkrankte erneut am Vestibularsyndrom. Wir erkannten die Symptome sofort und eilten mit ihr in die Tierklinik.

Nachdem sie sich beim ersten mal vor 18 Monaten davon wieder vollständig erholen konnte, verlief dieses Mal alles anders. Die Symptome und Folgeschäden waren zu schwerwiegend und leider auch ohne Hoffnung auf jegliche Lebensqualität. Das Ärzteteam hat zwar alles versucht, aber Jula’s Gesundheitszustand verbesserte sich in keinster Weise. Sie war auch überhaupt nicht mehr in der Lage sich selbstständig auf den Beinen zu halten. Ihr Körper hatte einfach keine Kraft mehr …

Schweren Herzens mussten wir sie noch am selben Abend gehen lassen. Sie sollte einfach nicht länger leiden.
Sie ist in unseren Armen eingeschlafen  …

„Liebe Jula,
wir danken dir für wundervolle 15 Jahre und fast 7 Monate, die wir mit dir zusammen verbringen durften. Wir werden diese gemeinsame Zeit mit dir niemals vergessen, denn du warst ein ganz besonderer Hund mit einer ganz besonderen Ausstrahlung. Du warst unser erster Hund überhaupt – du warst unser Herzenshund und du hinterlässt eine riesengroße Lücke. Wer dich kannte weiß, was wir mit dir verloren haben.

Wir werden dich stets in unseren Herzen tragen – für immer! Liebes Julchen, wir vermissen dich sooo sehr …“

Sie kann jetzt alle Farben seh’n,
auf Pfoten durch die Wolken geh’n
und wenn ihr sie auch so vermisst,
und weint, weil sie nicht bei euch ist,
dann denkt, im Himmel, wo‘ s sie jetzt gibt,
erzählt sie stolz:
Ich werd‘ geliebt!

 ♥

Die letzten Fotos von Jula, aufgenommen vor ein paar Tagen, als es ihr noch gut ging

Jula, alt aber glücklich

Die Aufnahmen stammen vom 30.03.2019

So wird es nie mehr sein … das letzte Foto zu viert, aufgenommen am 20.03.2019

One Comment

  1. Liebe Nicole, lieber Maik,

    wir sind in Gedanken bei Euch und Jula. Abschied nehmen fällt so unglaublich schwer, sie fehlen einem einfach jede Minute des Tages.
    Jula hatte das schönste und liebevollste Hundeleben, was man sich vorstellen kann – besser geht es nicht! Sie hat einen sicheren Platz in Euren Herzen!
    Wir werden den süssen Eisbär nicht vergessen!
    Mach‘s gut liebes Julchen, lauf frei und grüß Lotta und Ziva von uns!
    Mögen Euch unsere Tränen Glück bringen!

    Traurige Grüße
    Steffi und Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.